Keine Tore im Spitzenspiel

Steglitz.Weit über 100 Zuschauer verfolgten am vergangenen Sonnabend das Spitzenspiel der höchsten Berliner Spielklasse zwischen Stern 1900 und Eintracht Mahlsdorf. Trotz fehlender Tore sahen die Besucher eine interessante Begegnung, in der die Steglitzer ein Plus an Torchancen besaßen. Vor allem Torjäger Dennis Freyer war diesmal nicht vom Glück verfolgt, denn bei der ersten Großchance rettete ein Mahlsdorfer Abwehrspieler vor der Torlinie und bei den beiden besten Möglichkeiten nach der Pause parierte Mahlsdorfs Torsteher Philipp Müller hervorragend. Zudem traf Levent Mucuk mit einem Kopfbal nur den Pfosten. So blieb es beim glücklichen Punktgewinn für die Eintracht, die weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle anführt. Da Stern 1900 im Berliner Pilsner-Pokal nicht mehr vertreten ist, haben die Steglitzer ein spielfreies Wochenende vor sich.
Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.