Radrennen zur Steglitzer Woche mit Spitzensportlern

Lichterfelde. Am Sonnabend, 23. Mai, fällt um 13.30 Uhr der Startschuss für das diesjährige Rundstreckenradrennen. Zum 61. Mal organisieren die Radsportvereine Zehlendorfer Eichhörnchen und RV Lichterfelde-Steglitz im Rahmen der Steglitzer Woche das Rennen.

Austragungsort ist der Ludwig-Beck-Platz. Das erste Rennen startet um 13.30 Uhr mit den Schülern U13. Das Hauptrennen um den "Preis der Schultheiss-Brauerei" findet um 16.30 Uhr statt. Topfahrer aus ganz Deutschland gehen an den Start. Der Veranstalter rechnet mit insgesamt rund 250 Rennfahrern. Im vergangenen Jahr starteten bekannte Fahrer wie der Sieger des diesjährigen Berliner Sechstage-Rennens, Marcel Kalz, der Etappensieger der Tour of China und Tour de Normandie, Tino Thömel oder Rick Ampler, Sohn von Radfahrlegende Uwe Ampler.

An der Strecke und auf dem Ludwig-Beck-Platz werden bis zu 3000 Zuschauer erwartet. Eine Live-Band wird dem Publikum einheizen und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Steglitz-Zehlendorfer Parteien informieren an Ständen über ihre politische Arbeit.

Die Startfelder der Schüler- und Jugendrennen haben zur Freude der Radsportvereine in letzten Jahren deutlich zugenommen. Um noch mehr Kinder für den Radsport zu interessieren, gibt es erstmals ein Schnupperrennen.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.