Slotta rettet Stern den Punkt

Steglitz. Stern blieb im fünften Berlin-Liga-Spiel nacheinander ungeschlagen. Diesmal gab es auf einem schwierig zu bespielenden Platz ein 0:0 beim Berliner SC. Sterns Trainer Manuel Cornelius sah „wenig sauberen Fußball“, bilanzierte aber, dass „wir mit dem gerechten Unentschieden zufrieden sein können“. Seine Mannschaft belegt in der Tabelle den fünften Rang. Auch BSC-Coach Andreas Weiß sprach von einem Remis, das in Ordnung ging. „Es war kein hochklassiges Spiel, aber es lebte vom Kampf, von den Emotionen und vom Einsatzwillen beider Mannschaften.“ Beide Teams konzentrierten sich vor allem auf die Defensive und ließen kaum etwas zu. Viele Unterbrechungen sorgten zudem dafür, dass kein richtiger Spielfluss zustande kam. Die größte Chance auf den Sieg hatte der BSC, doch Zaimov scheiterte am herausragenden Torwart Slotta (74.). Bei Stern kam Top-Torjäger El-Rayan (schon 15 Saisontore) nicht wie gewohnt zum Zuge. Er wich immer wieder auf die Außenbahnen auf, konnte aber nur wenig Akzente setzen.

Am Sonntag um 12.45 Uhr empfängt Stern zu Hause in der Kreuznacher Straße die zweite Mannschaft des BFC Dynamo.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.