SSC Südwest: Große Fluktuation

Steglitz. Nach einer sorgenfreien Saison könnte die zweite Spielzeit nach dem Aufstieg in die Landesliga für den SSC Südwest schwieriger werden. Mehrere Stammspieler wie Kruk, Liss oder Wolff haben den Verein verlassen. Allerdings schlossen sich mit den Brüdern Danny und Tommy Beier sowie Oliver Malik auch drei Akteure von Croatia den Steglitzern an, die alle Chancen auf einen Stammplatz
besitzen. Sieben weitere Spieler zog es von Blau-Weiß 90 zu Südwest und mit Toni Stroelke vom FC Viktoria kam ein weiterer Torsteher.

Das erste Spiel der neuen Saison bestreitet Südwest am Sonntag im Stadion Lichterfelde gegen FC Viktoria 89 II (14.30 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.