Stern 1900 II chancenlos

Steglitz. Herbe Heimschlappe für die zweite Mannschaft von Stern 1900 in der Landesliga! Gegen Berolina Stralau hieß es am Ende 0:4 (0:2). Stralau war nicht klar besser, aber eindeutig gefährlicher. Die Gastgeber spielten recht ansehnlich bis zum Strafraum, kamen jedoch nicht weiter. Gäste-Torwart Walter-Born musste in 90 Minuten nicht einmal richtig eingreifen. Die Treffer machten Kleßny (20.), Pütz (23.), Beer (47.) und Mlynikowski (85.).

Stern ist Neunter, das klingt ziemlich komfortabel. Ist es aber nicht, da die Liga sehr eng ist. Der Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze (der Adlershofer BC und Concordia Britz sind punktgleich) beträgt nur sechs Punkte. Zudem treffen Britz und der ABC unter der Woche aufeinander. Das kann also alles noch sehr knifflig werden für Stern. Abhilfe schaffen gegen das Zittern würde ein Sieg gegen Britz (Sonntag 14.45 Uhr, Kreuznacher Straße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.