Stern 1900: Schiller trifft zum Einstand

Steglitz. Berlin-Ligist Stern 1900 ist am vergangenen Sonntag mit einem knappen Sieg in die Rückrunde gestartet und hat damit den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößert. Den alles entscheidenden Treffer in einer umkämpften Partie erzielte Andre Schiller, der erst in der Winterpause vom Ligakonkurrenten Berliner SC zu den Steglitzern gewechselt war, eine Viertelstunde vor dem Abpfiff. Schiller soll im Angriff neben Yannick Woithe für mehr Torgefahr sorgen. Mit seinem Treffer in den Dreiangel gelang dem Angreifer gleich ein Einstand nach Maß. Neben Schiller kam auch der von einem Auslandsaufenthalt zurückgekehrte Philipp Albert gleich zum Einsatz sowie Abwehrspieler Walid Temiaa, der zuvor bei Sparta Lichtenberg im Einsatz war.

Am Sonntag trifft Stern 1900 auf dem Sportplatz an der Kreuznacher Straße auf den VfB Hermsdorf (Anstoß um 12.45 Uhr).


Fußball-Woche / RF
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.