Stern 1900 und TeBe bestreiten erstmals ein Auftaktspiel

Steglitz. Die Berlin-Liga startet am 8. August in die neue Saison. Die ehemalige Verbandsliga ist die höchste Spielklasse Berlins. Fußball-Fans können sich auf spannende Spiele ihrer Vereinsmannschaften freuen.

Schon das Saisoneröffnungs-Spiel am 8. August hat es in sich. Um 19.30 Uhr treffen die Mannschaften des SFC Stern 1900 und Tennis Borussia Berlin aufeinander. "Der Club an der Kreuznacher Straße 29 rechnet mit einem wahren Zuschaueransturm. "Wir schätzen, dass wohl 700 bis 1000 Zuschauer ins Stadion strömen werden", sagt Geschäftsführer Jürgen Piepenburg.

Zum einen sei das dem Spieltag zu danken, denn erstmals wird das Spiel an einem Freitag ausgetragen und damit die Konkurrenz der Bundesliga-TV-Übertragungen quasi ausgeschaltet. Zum anderen würden die Tennis-Borussen viele Zuschauer nach Steglitz ziehen, vermutet Piepenburg.

"Wir freuen uns, dass Stern 1900 die Saisoneröffnung als Gastgeber ausrichten darf", sagt Bernd Fiedler, 1. Vorsitzender des SFC. Er begrüßt die Idee, zu Beginn einer neuen Berlin-Liga-Saison ein Eröffnungsspiel auf einen Freitag zu legen. "Damit wird der Berlin-Liga-Fußball insgesamt aufgewertet. Die Fans sind durch die Sommerpause vielleicht etwas entwöhnt und neugierig. Sie geben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen", erklärt Fiedler

Der SFC-Boss rechnet wie Piepenburg mit einem ausverkauften Stadion. Daher halten die Sterner zum Eröffnungsspiel zusätzliche Kassen am Sportplatz Schildhornstraße geöffnet.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.