Stern bleibt oben dran

Steglitz. Stern 1900 bleibt in der Berlin-Liga in der Spitzengruppe. Durch das 2:1 (1:1) beim TSV Rudow hält Stern den Anchluss nach ganz oben. Momentan liegt man mit 18 Punkten auf dem vierten Rang, vier Zähler hinter Spitzenreiter Berliner SC.

In Rudow brachte Torjäger Freyer die Gäste in der 15. Minute in Führung. Es war sein 13. Saisontor. Aber Hirik gelang schon sechs Minuten später der Ausgleich. Nach der Pause war es Rohr, der die erneute Führung für Stern besorgte (51.). Doch die stark ersatzgeschwächten Rudower gaben nicht auf, machten mächtig Druck und hatten noch große Chancen zum Ausgleich. Aber Sanders Kracher aus 30 Metern in der Schlussphase ging an die Latte. Und der Kopfball des aufgerückten Torwarts Ottho verfehlte sein Ziel knapp.

Nun trifft Stern zu Hause auf den BSV Al-Dersimspor (Sonntag 12.45 Uhr, Kreuznacher Straße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.