Stern unterliegt im Spitzenspiel

Steglitz. Der Steglitzer Berlin-Ligist befindet sich in einer kleinen Krise. Die Sterne unterlagen am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel beim SC Staaken mit 0:1 (0:0) und kassierten damit ihre dritte Niederlage in Folge. Dabei sah es eine Halbzeit lang nicht danach aus, dass die Schützlinge von Trainer Manuel Cornelius als Verlierer vom Platz gehen würden. Beide Mannschaften standen sicher in der Abwehr und ließen kaum eine Torchance zu. Nach der Pause wurde Staaken stärker und ging durch Louis Guske nach einer Stunde in Führung. Danach bemühten sich die Gäste verstärkt um Angriffsdruck, doch eine Gelb-Rote Karte für Mittelfeldspieler Rohana in der 74. Minute stoppte die Bemühungen der Sterne jäh. Bei Stern haderte man nicht ganz zu Unrecht mit der Entscheidung des Unparteiischen.

Das letzte Spiel vor der Winterpause bestreitet Stern 1900 am Sonnabend beim TSV Rudow (Beginn um 15 Uhr, Stubenrauchstraße).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.