Südwest: 0:4 in Schöneberg

Steglitz. Landesligist SSC Südwest musste am vergangenen Sonntag bei der 0:4 (0:3)-Niederlage beim 1. FC Schöneberg bitteres Lehrgeld bezahlen. Vor knapp 100 Zuschauern ging der Tabellenführer schon nach 150 Sekunden durch Götzenbrucker in Führung. Danach besaß Südwest durch einen Freistoß von Ahmetcik, den Schönebergs Keeper Maus parierte, und einen Schuss von Danny Beier, der knapp übers Tor flog, zwei gute Chancen zum Ausgleich. Danach spielte aber nur noch Schöneberg. Götzenbrucker erhöhte nach einer Viertelstunde auf 2:0 und noch vor der Pause auf 3:0 (31.). Auch für den vierten Treffer kurz nach der Pause war der Schöneberger Torjäger verantwortlich.

Der SSC Südwest hat am kommenden Sonntag erneut ein schweres Auswärtsspiel bei Sparta Lichtenberg zu bestreiten. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Sportplatz an der Fischerstraße.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.