Südwest bleibt in der Spur

Steglitz. Der SSC Südwest hat mit dem 2:1 (1:0)-Erfolg am Wochenende über den SSC Teutonia seinen Platz in der Verfolgergruppe der Landesliga gefestigt. Südwest ging durch Abwehrspieler Malik nach 20 Minuten in Führung, die durch Beier nach 56 Minuten auf 2:0 ausgebaut wurde. Danach ließen es die Hausherren etwas ruhiger angehen, was die sehr defensiv eingestellten Gäste veranlasste, verstärkt das gegnerische Tor anzusteuern. Ein abgefälschter Schuss von Schmidt (70.) brachte die Teutonen heran, die in der Schlussminute beinahe noch den Ausgleich geschafft hätten, doch der Ball sprang vom Pfosten ins Feld zurück. Ein Remis hätte allerdings nicht dem Spielverlauf entsprochen.

Am kommenden Sonntag muss der SSC Südwest beim Tabellenführer 1. FC Schöneberg antreten. Beginn am Vorarlberger Damm: 12.15 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.