Thurau bringt es auf den Punkt

Steglitz. Sterns Trainer Andreas Thurau brachte es nach dem 1:3 (0:0) gegen den SV Tasmania in der Berlin-Liga auf den Punkt. „Erste Hälfte gut, aber ohne eigenen Treffer, zweite Halbzeit schlecht, daher Punkte weg.“ Dem ist wenig hinzuzufügen. Doch, vielleicht noch die Torschützen. Kirschner (54.) und Loder (77.) brachten Tas in Führung. Freyer sorgte in der 81. Minute noch einmal für Hoffnung bei den sonst so heimstarken Gastgebern. Aber Hartwig entschied die Begegnung dann in der 84. Minute.

Stern 1900 tritt an diesem Sonntag um 12.30 Uhr beim 1. FC Schöneberg an (Vorarlberger Damm). Der Aufsteiger liegt mit nur einem Punkt aus fünf Spielen derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.