Parkausweise auch für Bürger ohne Auto

Steglitz-Zehlendorf. Auch Menschen ohne eigenes Auto sollen zukünftig die Vorteile des Anwohnerparkens genießen können. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) verabschiedete einen entsprechenden Beschluss.

Viele Menschen im Bezirk haben kein eigenes Auto, nutzen jedoch oft geliehene Fahrzeuge, wenn sie etwa größere Einkäufe zu erledigen haben. Dort, wo Parkraumbewirtschaftung betrieben wird, sind diese Bürger im Nachteil. Denn sie müssen immer einen Parkschein kaufen. Fahrzeugbesitzer dagegen haben in solchen Zonen die Möglichkeit, einen verbilligten Anwohnerparkausweis zu erwerben und in Wohnungsnähe zu parken. Ohne den Ausweis sei es vor allem im Umfeld der Schloßstraße praktisch unmöglich wohnungsnah zu parken. Aus diesem Grund ersucht die Fraktion der Grünen das Bezirksamt zu prüfen, wie Anwohnerparken für Menschen ohne eigenes Auto gewährleistet werden kann. Der Grünen-Antrag ist von den Bezirksverordneten auf ihrer März-Sitzung mehrheitlich beschlossen worden. Nicht zugestimmt hat die SPD-Fraktion.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.