Neue Pläne für Schloßstraße

Das Geschäftshaus Schloßstraße 110 bekommt neue Mieter. Die Postbank geht Anfang nächsten Jahres. (Foto: K. Menge)
Berlin: Geschäftshaus Schloßstraße 110 |

Steglitz. Das Geschäftshaus in der Schloßstraße 110 wird im nächsten Jahr umgebaut und restrukturiert. Bis zum Sommer 2016 soll der Umbau abgeschlossen und das Haus von vorwiegend neuen Mietern bezogen sein.

Die Umbaupläne bestätigte Artur Süsskind, Geschäftsführer der Berliner Terra-Contor, der das Geschäftshaus gehört. Alle Mietverträge enden im Januar 2016.

Der Münchner Buchhändler Hugendubel hat bereits einen neuen unterzeichnet. Er wird im Haus eine kleinere Fläche im Erdgeschoss beziehen. Nach derzeitigem Stand bleibt die jetzt 3000 Quadratmeter große Filiale bis zum 2. Januar 2016 geöffnet. Die Eröffnung nach dem Umbau ist für Mitte nächsten Jahres auf nur noch 1400 Quadratmetern geplant. Wie zuvor soll ein Café für die Kunden eingerichtet werden. „Um auch in der Zwischenzeit für unsere Kunden zur Verfügung zu stehen, bemühen wir uns aktuell um eine Interimsfläche in der direkten Nachbarschaft“, teilt Nina Hugen-dubel, geschäftsführende Gesellschafterin, mit. Hugen-dubel wird sich das Erdgeschoss mit der japanischen Textilkette Uniqlo teilen.

Als letzte verlässt die Deutsche Post AG das Haus. Die Filiale ist ein Postbank Finanzcenter und in Steglitz das einzige in dieser Größe. Nach dem Auszug Anfang 2016 soll es aber nahtlos und im näheren Umfeld weiter gehen, informiert Tim Rehfeld. Der Unternehmenssprecher versichert: „Wir wollen in Steglitz bleiben. Derzeit laufen Gespräche mit potentiellen Vermietern. Wir sind sehr optimistisch, dass wir in unmittelbarer Nähe wieder unsere Dienstleistungen anbieten werden.“

Im Untergeschoss, wo derzeit noch Kaiser's eine Filiale hat, soll wieder ein großer Lebensmittelmarkt einziehen. In der zweiten bis vierten Etage des Geschäftshauses werden Arztpraxen mit OP-Räumen und Kosmetikeinrichtungen ihre Leistungen anbieten. Der Mieter des ersten Obergeschosses steht noch nicht fest. Hier würden noch Verhandlungen laufen, so Süsskind. Bis zum Sommer 2016 sollen alle Läden und Praxen eröffnet haben.

Die Neustrukturierung des Hauses ist durch den Auszug von Saturn und Intersport notwendig geworden. Saturn zog in das Einkaufszentrum Boulevard Berlin und Intersport hat eine Etage im Forum Steglitz bezogen. KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.