Wirtschaftsbündnis präsentierte sich auf internationaler Konferenz

Steglitz-Zehlendorf. Die Arbeit des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit Steglitz-Zehlendorf (BBWA) stieß auf der 10. OECD LEED Konferenz vom 23. bis 25. April in Stockholm auf großes Interesse.

Vor Experten der Arbeitsmarktförderung aus mehr als 40 Ländern wurde der lokale Ansatz und die Strategie des BBWA durch Louise Jacobi, Arbeit in Berlin GmbH, und Christina Wegner, Leiterin der Geschäftsstelle des BBWA, vorgestellt.

Die BBWAs sind Berlins Strategie zur lokalen Beschäftigungsentwicklung. Ziel der Bündnisse ist es, auf lokaler Ebene Beschäftigungspotenziale zu erschließen und zu entwickeln sowie die bezirkliche Wirtschaft zu stärken. Der lokale Ansatz, die hochkarätig besetzte Steuerungsrunde und die vorgestellten Projekte des BBWA Steglitz-Zehlendorf wurden von den internationalen Teilnehmern in einer angeregten Diskussionsrunde gelobt und hinterfragt. Einige Delegierte äußerten Interesse daran, ein ähnliches Bündnis aufzubauen.

Die OECD LEED Konferenz findet jährlich statt und widmet sich verschiedenen Lösungsansätzen zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit und bietet ein gutes Forum zum best practice Transfer.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.