Buddestraße wird gesperrt: Umbau des Tegel-Centers beginnt

So soll das neue Tegel-Center mit dem neuen Karstadt-Haus aussehen. (Foto: HGHI Marketing)
Berlin: Tegel-Center |

Tegel. Der Umbau des Tegel-Centers wirft seine Schatten voraus: Wegen der Baumaßnahmen kommt es in der Zeit vom 24. Juli bis zum 6. August zu einer Vollsperrung der Buddestraße.

Die Straßensperrung betrifft auch mehrere Buslinien, für die Zeit der Sperrung umgeleitet werden: Bus 124, 125, 133, 220, 222, N22, N24, N25, N33.

Das Tegel-Center und die Gorkistraße werden im großen Stil erneuert und ausgebaut. Ziel des Umbaus ist die Revitalisierung Tegels als Handelsstandort und die Modernisierung der Gorkistraße als eine der wenigen, traditionsreichen Einkaufsstraßen Berlins. „Durch eine stilvolle und zeitgemäße Architektur sowie einen einzigartigen Mietermix wird in der Gorkistraße ein attraktives Zentrum für Tegel geschaffen“, verspricht die HGHI Holding als projektverantwortliches Unternehmen.

Fairer Umgang mit Altmietern

Zuletzt machte das Tegel-Center allerdings Schlagzeilen, weil mehrere Altmieter des Centers die vorzeitige Kündigung ihrer bis ins kommende Jahr laufenden Verträge nicht akzeptieren wollten. In der Bezirksverordnetenversammlung setzt sich die Reinickendorfer SPD für einen fairen Umgang zwischen Altmietern und neuem Besitzer ein. Sie fordert, dass dies auch in Gesprächen zwischen dem Amt und dem Investor eine Rolle spielt.

Kaufen und Wohnen

Die traditionsreiche Markthalle in der Nähe des vom Bezirksamts genutzten Hochhauses ist schon seit Monaten auf der gegenüberliegenden Seite untergebracht, die einst von Karstadt und Hertie genutzt wurde. Das Karstadt-Haus soll letztlich auf der Seite neu entstehen, auf der sich ursprünglich auch die Markthalle befand. Zuletzt war das aus Karstadt hervorgegangene Hertie-Haus an der Ecke Gorkistraße/Berliner Straße vertreten. Neben Einzelhandel in unterschiedlichen Größen soll es im neuen Tegel-Center auch Wohnungen geben. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.