Umweltpreise in drei Kategorien

Berlin: Schul-Umwelt-Zentrum (SUZ) | Wedding. Auf dem Gelände des Schul-Umwelt-Zentrums Mitte in der Scharnweberstraße 159 hat Umweltstadträtin Sabine Weißler (Grüne) den Umweltpreis 2015 verliehen. 28 Projekte musste die Jury bewerten. Den Sonderpreis für Schulgärten und damit 1000 Euro Preisgeld bekam die Ernst-Reuter-Oberschule für „Die Schulimkerei“. Das Bezirksamt vergab insgesamt 3000 Euro Preisgeld in drei Kategorien. In der Kategorie Schulen/Kindergärten ging der erste Preis an die Erika-Mann-Grundschule für ihre „Lampen und Lichtobjekte“. In der Rubrik Privatpersonen lag das Projekt „Bienen für die Schule“, eine mobile Imkerei, deutlich vorn. Bei den Vereinen/Institutionen war der Gemeinschaftsgarten Himmelbeet mit seinem „Low Waste Café“ klarer Sieger. Den Preis für besonders nachhaltige Projekte bekam der Sportverein Rot-Weiß Viktoria Mitte 08, der den Naturschutz, das Gärtnern und die Umwelterziehung für sich entdeckt hat. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.