Kanonen müssen zur Reparatur

Berlin: Kanonenplatz Greenwichpromenade | Tegel. Der SPD-Bezirksverordnete Klaus Teller vermisst die Kanonen vom nach ihnen benannten Platz an der Greenwich-Promenade. Die Geschützimitationen waren einst ein Geschenk von Reinickendorfs englischer Partnerstadt Greenwich. Baustadtrat Martin Lambert (CDU) teilte auf der Bezirksverordnetenversammlung vom 9. Dezember mit, dass die Holzkonstruktionen, auf denen die Geschützrohre lagern, nicht mehr stabil sind. Jetzt prüft der Werkhof des Grünflächenamtes, ob er die Konstruktionen selbst wieder fachgerecht herstellen kann. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.