„Krimifuchs“ für Sascha Arango

Berlin: Humboldt-Bibliothek | Reinickendorf. Sascha Arango hat in diesem Jahr den Berliner Krimipreis „Krimifuchs“ erhalten. Die Auszeichnung übergab Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) am 14. November im Rahmen der 23. Reinickendorfer Kriminacht. Den Preis in der Kategorie Medien bekam Arango für seine herausragende Rolle als Drehbuchautor, unter anderem für zahlreiche „Tatort“-Folgen mit dem Kieler Kommissar Borowski. Aufmerksamkeit erregte Sascha Arango aber auch mit seinem Debüt als Krimiautor „Die Wahrheit und andere Lügen“. Seit 1995 verleiht der Bezirk den „Krimifuchs“ an Autoren beziehungsweise Darsteller des Genres. Zu den Preisträgern zählten bereits namhafte Künstler und Autoren wie Jochen Senf, Günter Lamprecht, Felix Huby, Volker Kutscher, Thea Dorn und Horst Bosetzky. bm
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.