Narrenkappe lädt zur Weiberfastnacht

Besonderes Merkmal der Narrenkappe: Ihre Schlumpftruppe. (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Tegeler Seeterrassen |

Tegel. Mit der Weiberfastnacht am 12. Februar beginnen in den Tegeler Seeterrassen, Wilkestraße 1, die drei tollen Tage im Berliner Norden. Für den Verein Narrenkappe Berlin ist es die 32. traditionelle Weiberfastnacht.

Schon um 13.30 Uhr ist Einlass für die Berliner Narren. Von 15 bis 16 Uhr können alle Gäste das Tanzbein schwingen, danach kommen die aktiven Narren aus Berlin und Umgebung auf die Bühne. Das Showprogramm besteht aus Tanzmariechen (erwartet wird die Landesmeisterin von Brandenburg), Tanzgarde, Showtänzen, Kindertanzgruppe, Parodien, Büttenrede und Männerballett.

Die Narrenkappe Berlin gehört zu den Karnevalsvereinen, die ihre Tradition noch in großem Rahmen aufrecht erhalten. Sie war maßgeblich an den Umzügen in der City West beteiligt, bevor diese wegen zu hoher Auflagen nicht mehr organisiert werden konnten. Mit ihrer "Schlumpftruppe" sorgt sie zudem dafür, dass sich schon Kinder für den Karneval begeistern, und später einmal zu "erwachsenen Narren" werden.

Für Gäste, die mit dem karnevalistischen Treiben nicht allzu sehr vertraut sind, hat Narrenkappe-Präsident Olaf Schwarz eine Warnung parat: "Zur Weiberfastnacht übernehmen die Frauen symbolisch die Herrschaft. Diese Übernahme drückt sich besonders in dem Brauchtum aus, den Männern die Krawatten abzuschneiden. Für die Herren der Schöpfung ist es also nicht ratsam, an diesem Tage gerade die beste Krawatte zu tragen. Wir übernehmen keine Haftung!"

Zu den Ehrengästen der Weiberfastnacht in Tegel gehören das Berliner Prinzenpaar und der Stadtrat für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerangelegenheiten, Uwe Brockhausen (SPD).

Der Eintritt kostet 19,50 Euro. Die Karten sollten vorbestellt werden unter 743 32 73 oder per E-Mail unter info@narrenkappe-berlin.de.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.