CDU-Initiative fürs Strandbad Tegel: Toilettencontainer vorgeschlagen

Berlin: Strandbad Tegel |

Tegel. Die CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus bringt am 23. März einen Antrag in das Berliner Parlament zur Erhaltung des Strandbades Tegel ein.

Das traditionsreiche Strandbad konnte 2016 nur durch eine Ausnahmegenehmigung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt geöffnet werden, da die Abwasserleitungen dringend sanierungsbedürftig sind. Eine weitere Ausnahmegenehmigung wird es nicht geben.

Eine Aufsichtsratssitzung der Berliner Bäder-Betriebe, die eine Privatisierung des Bades entscheiden könnte, hat bisher nicht stattgefunden. Die CDU-Abgeordneten Stephan Schmidt und Tim-Christopher Zeelen schlagen eine Öffnung vor, in welcher Rechtsform auch immer. Sie hoffen dies etwa durch das Aufstellen von Toilettencontainer umweltrechtlich absichern zu können. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.