Allee soll Spielstraße werden

Tegel.Die Wilhelm-Blume-Allee soll zur Spielstraße werden. Dafür haben sich die Bezirksverordneten auf ihrer Dezember-Sitzung ausgesprochen. Den Antrag hatten die Bündnisgrünen auf die Tagesordnung gesetzt. Seit Eröffnung der Mensa im "Grünen Haus", einem sanierten Altbau des Humboldt-Gymnasiums an der Hatzfeldtallee 2-4, ziehen vor allem jüngere Schüler vom Hauptgebäude durch die Wilhelm-Blume-Allee, um zur Mensa und wieder zurück zu gelangen. "Die Ausweisung als Spielstraße würde den Verkehr beruhigen und die Schüler schützen", sagte Jens Augner von der Grünen-Fraktion. Zumal die knappen Gehwege oft von parkenden Autos verstellt und bei schlechter Witterung auch nur schwer begehbar seien. Spielstraßen sind den Fußgängern vorbehalten. Kinderspiele sind überall erlaubt. Autos müssen Schrittgeschwindigkeit fahren und dürfen außerhalb dafür gekennzeichneter Flächen nicht parken.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.