Atrium stellt in Fahrstuhlgalerie aus

Tegel. Die Jugendkunstschule Atrium stellt noch bis zum 8. November in der Fahrstuhlgalerie des Tegel-Centers, Buddestraße 21, aus. Gezeigt werden die Ergebnisse verschiedener Kunstprojekte.

Die Ausstellung erstreckt sich über drei Etagen der Fahrstuhlgalerie. Im dritten Stock stellen Schüler der Grundschule und Mittelstufe ihre Bilder zum Thema "Stadt" aus. Die Bilder sind während der Musischen Tage an der Kunstschule entstanden. Auf der 6. Etage werden Arbeiten mit dem Titel "Wachsen und Werden" vorgestellt, die im vorigen Jahr während einer Werkstattwoche entstanden sind. Farbenfrohe Aquarelle aus dem Kinder-Mal-Atelier sind auf der 8. Etage zu sehen. Fließende Farben aus Ölkreide zeigen die Fantasiewelt der Kinder. Die detailreichen Bilder wurden auf hochwertigem Büttenpapier gestaltet. Die Ausstellung ist bis zum 8. November montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Schirmherrin der Ausstellung ist Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU). Das Atrium ist eine Jugendkunstschule für die Bereiche Kunst und Medien, Literatur und Theater sowie Tanz. Sie hat ihren Sitz am Senftenberger Ring 97.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden