Eine der schönsten Frauen über 50

1,74 Meter groß, schlank, braune Mähne und ein strahlendes Lächeln: Damit überzeugte Gabriele Przybulewski die Jury. (Foto: Schindler)

Tegel. Reinickendorf beherbergt eine der schönsten Frauen "50 plus": Gabriele Przybulewski ist vor Kurzem auf Platz drei des bundesweiten Wettbewerbs "Miss 50plus" gekommen.

Gabriele Przybulewski sieht Wettbewerb und Erfolg sehr gelassen: Schon bei den Vorstellungsrunden in Dirndl, Business Look und Abendkleid hatte sie auf die Dienste des Visagisten verzichtet. "Ich wollte nicht verändert aussehen", sagt die 53-jährige Tegelerin, die auch ohne offizielle Miss-Titel eine beachtliche Karriere hingelegt hat. Fast 20 Jahre war sie als Polizeibeamtin tätig, zuletzt als Polizeikommissarin. Immer im Abschnitt an der Charlottenburger Bismarckstraße, bei Polizei und im Volksmund auch bekannt als "Zoo-Wache".

Zu den kuriosen Ereignissen ihres Polizisten-Lebens zählt sie das Einfangen weißer Mäuse, die mal in zwei Koffern am Kaffee Kranzler ausgesetzt waren. Zum Schluss setzte sie auf den Kammerjäger. Weniger erfreulich ist die Erinnerung an das Auffinden von Toten, oder der Anschlag auf das Maison de France am Kurfürstendamm im Jahr 1983, bei dem auch ein Mensch starb.

Aus gesundheitlichen Gründen frühpensioniert, hat die getrennt lebende Mutter einer 22-jährigen Tochter neue Aufgaben gefunden. In der SAT1-Reihe "Anwälte im Einsatz" spielt sie das, was früher ihr Beruf war: Eingreifen als Polizistin. Daneben hat sie die Acryl-Malerei für sich entdeckt.

Daneben macht es sie aber doch stolz, dass sie es bei der Wahl der Miss Germany-Corporation und der Zeitschrift rtv am 30. November im bayerischen Bodenmais auf das Treppchen geschafft hat. Immerhin hatten bundesweit mehr als 500 Frauen teilgenommen, in die Endausscheidung waren 19 gekommen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.