Film über Flüchtlinge wird gezeigt

Tegel. Unter dem Motto "Grünes Kino" lädt der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen am 4. April zum ersten Film-Abend in einer Reihe von Aufführungen zu aktuellen Themen ein.

Gezeigt wird der preisgekrönte Dokumentarfilm "Land in Sicht" (2013) von Judith Keil und Antje Kruska. Er erzählt von Abdul, einem Scheich aus dem Jemen, Farid aus dem Iran und Brian aus Kamerun, die als Flüchtlinge in der Brandenburger Provinz gestrandet sind und darauf warten, dass ihre Hoffnung auf ein besseres Leben in Erfüllung geht. Die Jury des Goethe-Instituts lobte den Film mit den Worten: "In der aktuellen Diskussion um die Migration nach Europa zeigt dieser Film auf sehr einfühlende Art und Weise die täglichen Probleme, mit denen Flüchtlinge in Deutschland konfrontiert werden." Gezeigt wird der Streifen in der Kreisgeschäftsstelle der Grünen, Brunowstraße 49. Er beginnt um 19 Uhr. Eintritt frei.

Auch künftige Filmvorführungen sollen zu dieser Zeit an diesem Ort stattfinden. Im Anschluss gibt es Gelegenheit mit der Rechtsanwältin und Grünen-Politikerin Canan Bayram (MdA), Sprecherin für Integration, Migration und Flüchtlinge der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, zu diskutieren.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.