Unternehmerpaar übernimmt insolvente Schokoladenfirma

Die Unternehmer Melanie und Benno Hübel wollen das Traditionsunternehmen an der Wittestraße weiterführen. (Foto: privat)

Tegel. Die Unternehmer Melanie und Benno Hübel haben den Zuschlag für den insolventen Pralinenhersteller Sawade an der Wittestraße 26 e erhalten. Die entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die neuen Eigentümer und der Insolvenzverwalter am 11. November.

Das Unternehmerehepaar will Sawade an der Wittestraße weiterführen und die rund 50 Mitarbeiter übernehmen. Durch einen gezielten Vertrieb und ein modernes Marketing soll die Firma jetzt sogar noch ausgebaut werden. "Wir sind sicher, dass Sawade mit Leidenschaft und Handwerk für feinste Pralinen- und Schokoladenspezialitäten und dem hohem Anspruch an Qualität und Frische eine erfolgreiche Zukunft vor sich hat", sagte Benno Hübel. Er sehe die Übernahme gleichermaßen als Herzensangelegenheit und als unternehmerische Chance. Der 39-jährige Hübel ist ausgebildeter Koch. Seine Frau Melanie (37) arbeitete als Grafik-Designerin, bevor sie sich mit ihrem Mann selbstständig machte.

Sawade hatte im Juli dieses Jahres wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenz angemeldet (wir berichteten). An der Wittestraße werden täglich bis zu zwei Tonnen Pralinen und Marzipan produziert. Zu Sawade gehören neben der Produktionsstätte in Reinickendorf drei Ladengeschäfte in Mariendorf, Charlottenburg und Wilmersdorf. Auch diese Filialen sollen geöffnet bleiben. Sawade stellt in Berlin seit 1880 seine Schokoladen her.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.