Feuerwehrmuseum sucht Veranstaltungsteilnehmer für Lebensrettertag

Berlin: Feuerwehrmuseum |

Tegel. Noch bis 29. Mai können sich Organisationen und Vereine melden, die am 2. Lebensrettertag am 4. Juli von 10 bis 19 Uhr auf dem Hof der Feuerwache an der Berliner Straße Ecke Veitstraße teilnehmen möchten. Veranstalter ist das dortige Feuerwehrmuseum.

Wie schon im letzten Jahr wird auch das Außengelände bespielt. Zudem gibt es im Vorfeld eine Sonderausstellung zum Lebensrettertag in den Hallen am Borsigturm. Ein Teilbereich der Schlieperstraße sowie die rechte Spur der Berliner Straße werden für Einsatz- und Wirtschaftsfahrzeuge gesperrt. Ein Straßenfest in der Schlieperstraße schließt sich der Veranstaltung an, agiert aber selbstständig.

Fest steht bereits, dass die Berliner Polizei, die Dorfschmiede Heiligensee und die Schornsteinfeger dabei sind. Die Eröffnungsreden beginnen um 12 Uhr. Es wird halbstündig Einsatzvorführungen geben und mit ihnen im Wechsel sorgen zwei Musikbands für Wohlklänge. Akrobaten zeigen an der Feuerwehrdrehleiter ihre Künste. Es gibt Fahrten mit Feuerwehrfahrzeugen und mit Einsatzbooten der Hilfsorganisationen. Viele Helfer verschiedener Freiwilliger Feuerwehren unterstützen diese Veranstaltung. Alle namhaften Reinickendorfer Hilfsorganisationen präsentieren sich mit Informationsständen. Es werden Flyer gedruckt und es wird rund zehn Tage im Vorfeld des Lebensrettertags Radiowerbung geben. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es bis 22 Uhr eine Aftershowparty.

Interessenten sollen mitteilen, in welchem Umfang sie ausstellen möchten, wie groß die Personalstärke ihres Standes ist und ob es Darbietungen und Vorführungen gibt. Kontakt über 38 71 09 33 oder stefan.straeubig@berliner-feuerwehr.de.

Der erste Lebensrettertag am 31. Mai 2014 hatte viele Interessanten gefunden. Das Feuerwehrmuseum Berlin stellt die Geschichte der Berliner Brandschützer vor, und ist zudem durch seine Arbeit mit Kindern in der Brandvorbeugung tätig. Das Museum in der Veitstraße 5 ist dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 19 Uhr sowie freitags und sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt 2,50 Euro, Gruppen ab zehn Personen zahlen pro Person vier Euro.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.