Im Stehen über den Tegeler See

Berlin: Greenwichpromenade Tegel |

Tegel. Auf Hawaii war Stand-Up-Paddling einst die Sportart der Könige. Bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Tegeler See durfte jedermann aufs Surfbrett. Doch auch hier stellten sich die Besten wahrhaft königlich an.

Stand-Up-Paddling, kurz SUP erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und liegt damit wahrlich im Trend. Als reinen Trendsport sehen die Veranstalter der Deutschen Meisterschaft ihre Disziplin jedoch nicht. Das Teilnehmerfeld gab ihnen auch Recht. Neben einigen Kindern und Freizeitpaddlern waren eine Menge Leistungssportler nach Berlin an die Greenwichpromenade gekommen. Durch das zeitgleich stattfindende Hafenfest konnten die Paddler ihre Finesse auf dem Brett einer Vielzahl von Zuschauern präsentieren. Einzig das wechselhafte Wetter sorgte dafür, dass Tegel am 18. und 19. Juli nicht mit Hawaii verwechselt wurde.
Gerrit Lagenstein / gl


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.