Zusammen Fußball spielen: Dritter Reinickendorf-Cup mit Flüchtlingsteams

Berlin: Sportplatz |

Tegel. Unter dem Motto „Refugees welcome“ beginnt am 4. Juli um 10 Uhr auf der Fußballanlage Berliner Straße 71 (gegenüber der Hallen am Borsigturm) der dritte Reinickendorf-Cup.

Zum dritten Mal bringt die Partei Die Linke Flüchtlingsteams und traditionelle Berliner Fußballmannschaften zusammen. Bis Redaktionsschluss hatten insgesamt 17 Mannschaften ihre Teilnahme an dem Turnier zugesagt, darunter fünf Refugeeteams, Mannschaften aus Berliner Flüchtlingsheimen. Auf den beiden Großplätzen, die vier Kleinplätze ergeben, können in der Zeit von 10 bis 15 Uhr bis zu 40 Mannschaften antreten. Bei den vergangenen Turnieren waren jeweils rund 20 Mannschaften vor Ort. Teilnahme und Besuch sind kostenlos.

Für den dritten Reinickendorf-Cup hat die Linke zahlreiche Sponsoren gefunden. So beteiligen sich Kirchengemeinden und Träger (wie Albatros gGmbH) an den Kosten des Turniers, in dem sie Pokale oder Siegergeschenke stiften. Den Siegerteams winken Gutscheine, Sportausrüstung, Pokale und dem Erstplatzierten Team eventuell die Organisation und Kostenerstattung für die Teilnahme an einem Turnier außerhalb Berlins.

Auch ein VIP-Spiel wird wie in jedem Jahr stattfinden. Zahlreiche Landtags- und Bundestagsabgeordnete haben bereits zugesagt. In erster Linie sind es politische Größen von SPD, Linke und Grünen. Die Veranstalter hoffen, dass in diesem Jahr auch CDU-Politiker teilnehmen. Im diesjährigen VIP-Spiel treten die Politiker gegen ein Flüchtlingsteam an, das vom Verein syrischer Flüchtlinge „El Karimi“ gestellt wird. Für jedes Tor, das in dem Eröffnungsspiel fällt, spenden die Veranstalter zehn Euro an die Organisation Pro Asyl.

Ehrenamtliche Helfer organisieren über das Netzwerk Willkommen in Reinickendorf einen wöchentlichen Fußballkurs für Flüchtlinge. „Einmal in der Woche schaffen wir es, die Menschen sportlich aus ihrem stressigen Alltag zu locken und ihnen Erfolgserlebnisse zu bescheren“, sagt Dana Saky vom Reinickendorfer Bezirksvorstand der Linken.

Interessenten für das Turnier können sich unter 0157/35 80 44 00 oder danasaky@googlemail.com anmelden.

CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.