Fertigstellung des neuen Einkaufszentrums für November geplant

Die alte, denkmalgeschützte Markthalle an der Friedrich-Wilhelm-Straße wird in das Shopping-Center integriert. (Foto: HDK)

Tempelhof. Nur wenige Schritte vom Hafen-Einkaufscenter und schräg gegenüber von Karstadt gelegen, wird am Tempelhofer Damm zwischen Kaiserin-Augusta- und Friedrich-Wilhelm-Straße zurzeit das T-Damm-Center gebaut.

In den hinteren Teil des Projekts wird die ehemalige, denkmalgeschützte Markthalle Tempelhof an der Friedrich-Wilhelm-Straße integriert. Der Zugang zum T-Damm-Center erfolgt über den Tempelhofer Damm 198-200. Läuft alles nach Plan, soll der viergeschossige Shopping-Tempel im November eröffnet werden. Nach Angaben des Projektentwicklers "Dr. Aldinger & Fischer und Grupe - Die Einzelhandelsmakler" sind bereits vor der Fertigstellung rund 90 Prozent der knapp 6000 Quadratmeter Handelsflächen vermietet. Als sogenannte Ankermieter sind Aldi, Rossmann und Kaiser’s mit von der Partie. Sie werden aus der direkten Nachbarschaft in das T-Damm-Center ziehen. Dazu sind unter anderem ein Sonnenstudio, ein Blumenladen, eine Bäckerei und ein Asia-Imbiss angekündigt. In den Obergeschossen sollen rund 1200 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen entstehen. Auch 80 Pkw-Stellplätze sind vorgesehen. "Das T-Damm-Center bietet eine einmalige Symbiose aus Center und Lauflage und gewährt damit eine entsprechende Passantenfrequenz", freut sich Jochen Ehlers, Geschäftsführer der Dr. Aldinger & Fischer Grundbesitz und Vermarktungs GmbH.


Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.