Neue Mittelinsel in Alt-Tempelhof

Nach ohnehin relativ kurzer Bauzeit ist die neue Mittelinsel in Alt-Tempelhof nun auch noch früher als geplant fertig geworden. (Foto: HDK)
Berlin: Berlinickeplatz |

Tempelhof. Vor über drei Jahren, im März 2013, hatte die CDU-Fraktion in der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen Antrag zum Bau einer Mittelinsel als Querungshilfe am Berlinickeplatz eingebracht. Der Antrag wurde angenommen, aber die Umsetzung hat wie üblich ein Weilchen gedauert.

Nachdem der Antrag durch alle möglichen Verwaltungsmühlen gedreht wurde, gibt es seit wenigen Wochen, seit Mitte Mai, nun nach relativ kurzer Bauzeit die Mittelinsel in der Straße Alt-Tempelhof, Ecke Stolbergstraße nun tatsächlich und auch noch schneller, als rein bautechnisch geplant. „Die Arbeiten sind zirka eine Woche früher beendet worden“, freut sich Baustadtrat Daniel Krüger (CDU). „Durch das Engagement der Baufirma sowie der Bauleitung des Ingenieurbüros beziehungsweise des Fachbereichs Straßen des Bezirksamts wurde es möglich“, so der Stadtrat. Die Arbeiten wurden aus dem Querungshilfen-Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung finanziert. Gleichzeitig wurden aus Mitteln des Sonderprogramms Straßensanierung angrenzende Fahrbahnflächen saniert.

Hauptsächlicher Grund für den Bau der Mittelinsel: Nach der Reaktivierung der Werner-Stephan-Hauptschule als neue 13. Integrierte Sekundarschule (ISS) wurde auch die Schulwegsicherung in Alt-Tempelhof am Berlinickeplatz wieder aktuell. Schließlich birgt die Überquerung der verkehrsreichen Straße Alt-Tempelhof an dieser durch die Kurve in Richtung Kreuzung Manteuffelstraße unübersichtlichen Stelle für Fußgänger in der Tat gewisse Risiken. Das gilt insbesondere für die Schüler, die von der Stolbergstraße (Schuleingang) kommend zur Bushaltestelle auf die andere Alt-Tempelhofer Straßenseite wollen. Für sie ist das der kürzeste Weg, der durch die Mittelinsel nun sicherer ist. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.