Bewerbungsfrist läuft bis Jahresende

Tempelhof-Schöneberg. Interessierte Schulabgänger, die sich ab nächstem Jahr beim Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg zum Vermessungstechniker ausbilden lassen möchten, müssen sich bis 31. Dezember 2014 bewerben.

Es gibt nur zwei freie Ausbildungsplätze. Die schriftlichen Bewerbungen inklusive aller nötigen Unterlagen (Kopien der letzten beiden Zeugnisse, beziehungsweise Schulabschlusszeugnis der Oberschule, Zeugnisse von Praktika, tabellarischer Lebenslauf) sind an das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Vermessung und Geoinformation, VermG 11, John-F.-Kennedy-Platz, 10820 Berlin, zu richten. Auf Klarsichthüllen und Schnellhefter sollte jedoch verzichtet werden, weil die Rücksendung solcher Bewerbungsunterlagen "aus Kostengründen" nicht möglich ist. Die Einstellung orientiert sich am "Mittleren Schulabschluss". Vorausgesetzt werden "gute mathematische und zeichnerische Begabung, Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt bei der Arbeit, sowie eine gute körperliche Belastbarkeit, um bei örtlichen Vermessungsarbeiten mitwirken zu können. Praktische Veranlagung, logisches Denken und die Bereitschaft mit computergestützten Instrumenten/Anlagen zu arbeiten sollte vorhanden sein." Dazu gibt es einen Eignungstest.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.