Dreitägiges Kindercircus-Festival am Teltowkanal

In der ufa-Fabrik steht zum 28. Mal das traditionelle Tempelhofer Kindercircus-Festival auf dem Programm. (Foto: ufaFabrik)

Tempelhof. Unter dem Motto "Berliner Kids im Rampenlicht" wirbelt vom 9. bis 11. Mai zum 28. Mal ein Kindercircus-Festival über die Bühne der ufaFabrik.

"Manege frei" heißt es unter anderem für Breakdancer, Tänzerinnen, Clowns, Jongleure und Akrobaten. An allen Tagen ist eine "rasante Show voller Witz und Lebensfreude" angekündigt. "Von Flic Flac bis dreistöckiger Pyramide, von Kugellauf bis Bauchtanz wird alles geboten was Spaß macht und das Publikum zum Staunen bringt", so die Veranstalter.

Der ufa-Kindercircus ist mittlerweile eine Tempelhofer Tradition. Im September 1986 startete zum ersten Mal in Berlin ein Zirkus, in dem nur Kinder mitmachten. Die Kinder der ersten Stunde erarbeiteten in Zusammenarbeit mit den Artisten und Musikern des ufa-FabrikCircus ihre erste eigene große Show. Seither trainieren Jungen und Mädchen im Alter von vier bis 16 Jahren regelmäßig unter Anleitung aktiver und professioneller Artisten. Insgesamt weit über 1000 junge Künstler und Artisten haben seither die Zirkusschule am Teltowkanal durchlaufen. Die ersten beiden Generationen sind längst erwachsen und einige konnten den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere legen. Dazu gehören zum Beispiel der Magic-Entertainer Daniel Reinsberg, der BMX-Akrobat Frank Wolf oder der inzwischen international renommierte Jongleur Tuan Ahn Le.

Nachwuchs ist stets willkommen. In regelmäßigen Kursen und Workshops werden zirkusbegeisterte Kinder und Jugendliche in Akrobatik, Clownerie und Kugellauf unterrichtet oder sie lernen Jonglieren, Einrad fahren und Zaubern. Auch Trommelworkshops und Breakdance sind im Angebot. In der Regel trainieren die Kinder in konzentrierter Atmosphäre einmal wöchentlich. "Die Trainings sollen ihnen vor allem Spaß machen und wenn sie im Laufe der Zeit entdecken, was sie alles können, wachsen sie stolz über sich hinaus. Auch Kreativität und Teamgeist entwickeln sich in den Übungsstunden. So genießen die Kinder gemeinsam dem großen Auftritt beim alljährlichen Circusfestival und den Applaus für die harte und oft schweißtreibende Arbeit", beschreibt ufa-Chef Juppy das nun 28 Jahre bewährte Konzept. Die aktuellen Shows im Theatersaal der ufaFabrik, Viktoriastraße 10-18, beginnen am 9. Mai um 11 Uhr, am 10. und 11. Mai jeweils um 15 Uhr. Der Eintritt kostet sieben, für Kinder vier Euro.

Weitere Informationen und Karten unter 75 50 30. Internet: www.ufafabrik.de.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.