Erinnerung an Gertrud Hanna

Berlin: Höppnerstraße Tempelhof | Tempelhof. Eine Grünanlage in der Höppnerstraße soll nach Gertrud Hanna (1876-1944) benannt werden. Die einstige Gewerkschafterin und bis 1933 Mitglied des Preußischen Landtags hatte in der Höppnerstraße 69 gewohnt. Ständig von der Gestapo überwacht beging Gertrud Hanna im Februar 1944 gemeinsam mit ihrer Schwester Selbstmord. Der BVV-Beschluss zur Benennung der Grünanlage wurde gegen die Stimmen der AfD gefasst. HDK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.