USA-Stipendien im Angebot: Bewerbungsfrist läuft

Tempelhof-Schöneberg. Noch bis zum 15. September können sich Schüler und junge Berufstätige für einen einjährigen USA-Aufenthalt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) bewerben.

Das PPP ist ein vom Deutschen Bundestag und dem US-Kongress initiiertes Jugendaustausch-Programm. Schülern und jungen Berufstätigen wird durch ein Stipendium ein einjähriger Aufenthalt in den USA ermöglicht. Auch Auszubildende im letzten Jahr aus handwerklichen, technischen und kaufmännischen Berufen können sich bewerben. Das Stipendium beinhaltet unter anderem die Reise- und Programmkosten.

Einer der der parlamentarischen Paten ist der Tempelhof-Schöneberger CDU-Bundestagsabgeordnete Jan-Marco Luczak aus Lichtenrade. Er wählt einen Teilnehmer aus dem Bezirk aus. „Das Programm eröffnet einmalige Perspektiven: Nicht nur Schüler können ein Jahr einem College in den USA verbringen. Auch junge Berufstätige und  Auszubildende haben die Chance, amerikanisches Familien- und Arbeitsleben aus erster Hand kennenzulernen“, so Luczak.

Während ihres Aufenthalts leben die Teilnehmer in Gastfamilien und besuchen eine örtliche Oberschule (Community College). Junge Berufstätige absolvieren ein Praktikum in einem Betrieb und besuchen eine Berufsschule. Bewerbungen sind nur mit der offiziellen Bewerbungskarte möglich. Diese ist unter www.bundestag.de/ppp, über das Bundestagsbüro von Jan-Marco Luczak unter  22 77 18 78 oder per E-Mail an jan-marco.luczak@bundestag.de erhältlich. HDK
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.