offline

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.

31
Startpunkt ist: Tempelhof
31 Punkte | registriert seit 01.10.2016
Beiträge: 5 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
THF33-45 Förderverein zum Gedenken an Nazi-Verbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. Beate Winzer c/o Berliner Geschichtswerkstatt Goltzstr. 49 10781 Berlin www.thf33-45.de

Filmvorführung „Auserwählt und ausgegrenzt"

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.
Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. | Kreuzberg | am 04.01.2018 | 8 mal gelesen

Berlin: Wasserturm Kreuzberg | THF 33-45 e.V. und Wasserturm Kreuzberg e.V. präsentieren: Im Sommer sorgte der Film „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“ für Diskussionen. Die Dokumentation von Sophie Hafner und Joachim Schroeder war vom WDR und dem deutsch-französischen Sender Arte in Auftrag gegeben, dann aber wegen angeblicher inhaltlicher Mängel abgelehnt worden, der Film thematisiere vor allem den Nahost-Konflikt, weniger den...

1 Bild

Gedenkveranstaltung 81. Jahrestag der Schließung des KZ Columbia

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.
Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. | Kreuzberg | am 23.10.2017 | 42 mal gelesen

Berlin: Alte Zollgarage im Flughafen Tempelhof | Anlässlich des 81. Jahrestags der Schließung des KZ Columbia im November 1936 führt der Förderverein eine Gedenkveranstaltung am Mittwoch, den 8. November, um 19.00 Uhr im Flughafen Tempelhof mit Kranzniederlegung vor der Gedenktafel am Flughafengebäude durch. Programm: • Kranzniederlegung vor dem Flughafengebäude • Begrüßung durch Beate Winzer, Vorsitzende • Vortrag Prof. Dr. Bernward Dörner • NS-Justiz...

1 Bild

Gedenkveranstaltung 72. Jahrestag der Befreiung des Flughafen Tempelhofs

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.
Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. | Kreuzberg | am 04.04.2017 | 79 mal gelesen

Berlin: Alte Zollgarage, Flughafen Tempelhof | Anlässlich des 72. Jahrestags der Befreiung des Flughafen Tempelhofs im April 1945 führt der Förderverein eine Gedenkveranstaltung am Dienstag, den 25. April um 19.00 Uhr in der Alten Zollgarage, Flughafen Tempelhof mit Kranzniederlegung vor der Gedenktafel am Flughafengebäude durch. Programm: • Kranzniederlegung vor dem Flughafengebäude • Begrüßung durch Dipl.-Pol. Beate Winzer, Vorsitzende • Vortrag „Die...

Treber, Stricher, Diebe – Die Kriminalisierung des Sozialen im NS

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.
Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. | Kreuzberg | am 15.10.2016 | 74 mal gelesen

Berlin: Alte Zollgarage im Flughafen Tempelhof | In der ersten Jahreshälfte 1934 wurde durch Heinrich Himmler aus dem SS-Gefängnis Columbiahaus das KZ Columbia. Bis November 1934 war das KZ Columbia vor allem ein Ort des frühen Terrors, eine Haft- und Folterstelle für politische Gegner überwiegend aus der organisierten Arbeiterbewegung und ihrem Umfeld. Ab diesem Monat begannen sich die Haftgründe zu verändern. Nun wurden zusätzlich auch Pfadfinder, Stricher, Diebe...

Lesung aus dem Buch "Blutsbrüder" von Ernst Haffner am 29.10. um 20 Uhr

Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V.
Förderverein zum Gedenken an Naziverbrechen um und auf dem Tempelhofer Flugfeld e.V. | Kreuzberg | am 01.10.2016 | 33 mal gelesen

Berlin: Dodo | „Anfang der 1930er Jahre lebten in Berlin und anderen deutschen Großstädten infolge der prekären wirtschaftlichen Verhältnisse tausende Jugendliche auf der Straße. Sie verdingten sich als Tagelöhner und Laufburschen, aber häufig führte ihr Weg sie auch in die Kriminalität oder Prostitution. Zuflucht und ein wenig Sicherheit und soziale Wärme fanden sie in selbstorganisierten Cliquen. Sie boten aber nicht nur Schutz, sondern...