Blinde erzählen ihre Geschichten

Tempelhof-Schöneberg.Unter dem Titel "Literatur aus dem Dunkeln" startet der norddeutsche Schibri-Verlag gemeinsam mit der bezirklichen Beauftragten für Menschen mit Behinderung eine Veranstaltungsreihe, bei der acht blinde oder sehbehinderte Menschen vor Publikum ihre Geschichten aus ihrem Leben erzählen. Wiederum acht blinde oder sehende Autoren schreiben die Erzählungen dann nieder. Die Auftaktveranstaltung zu insgesamt drei Terminen beginnt am Sonnabend, 26. Oktober, um 17 Uhr im Kultur-Café des Nachbarschaftsheims Schöneberg in der Holsteinischen Straße 30 in Friedenau. Mitte November wird die Reihe dann fortgesetzt. Um Anmeldung wird gebeten unter bruening@schibri.de. Mehr Informationen unter www.biografiepaten.de und 781 19 34.
Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.