Chefsessel nach einem halben Jahr wieder besetzt

Sina Bärwolff leitet seit dem 1. Juli das Gesundheitsamt im Bezirk. (Foto: Liptau)

Tempelhof-Schöneberg. Der Chefsessel in der Tempelhofer Rathausstraße ist wieder besetzt: Nachdem ihre Vorgängerin bereits Anfang des Jahres in den Ruhestand gegangen ist, hat Dr. Sina Bärwolff zum 1. Juli die Stelle der Amtsärztin und der Leiterin des Gesundheitsamts in Tempelhof-Schöneberg übernommen.

"Wir sind froh, die Zeit ohne größere Katastrophen überstanden zu haben", schaut die für das Gesundheitsamt zuständige Stadträtin Sibyll Klotz (B’90/Grüne) auf das vergangene halbe Jahr zurück. Bei einer größeren Krankheitswelle oder Epidemie wäre die Situation im Bezirk wohl kritisch geworden. Für die jetzt endlich wieder besetzte Stelle habe es lange Zeit keine Bewerbungen gegeben. "Wohl vor allem deshalb, weil das Einkommen bei der großen Verantwortung ziemlich klein ist", mutmaßt Klotz. Seit Anfang Juli ist das Problem allerdings Geschichte. Die frühere stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts Marzahn-Hellersdorf und dortige Leiterin des Bereichs Hygiene- und Umweltmedizin Dr. Sina Bärwolff wechselte nach Tempelhof-Schöneberg. Als Fachärztin für das öffentliche Gesundheitswesen sowie Kinderheilkunde sei die 46jährige für die neuen Aufgaben ideal geeignet. Bärwolff selbst sieht ihre vordringliche Aufgabe darin, die bestehenden Strukturen "mit Leben zu erfüllen." Soll heißen: Sie will Wege finden, mit der knappen Finanz- und Personalausstattung ihres Amts so viele Aufgaben wie möglich zu schaffen.

Vor allem auch deshalb, weil neue gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben beispielsweise zur Trinkwasserversorgung oder im Bereich des Kinderschutzes erst kürzlich hinzugekommen sind und das Personal dennoch weiter zurückgefahren werden soll.


Ralf Liptau / flip
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.