Ehrenamtliche bilden sich fort

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk bietet interessierten Bürgern vielfältige Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement. Aktuell gibt es dazu jetzt VHS-Fortbildungsveranstaltungen.

Mit diesem speziellen Angebot soll das bürgerschaftliche Engagement gestärkt und gefördert werden. "Ohne die vielen Freiwilligen wäre vieles in unserer Gesellschaft schließlich nicht möglich", so Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD). Zum weiteren Ausbau der Freiwilligenarbeit hat das Bezirksamt eigens ein in Berlin bislang einmaliges Kooperationsmodell mit der Albert-Einstein-Volkshochschule (VHS) entwickelt und in die Tat umgesetzt. Das für die Teilnehmer kostenlose Angebot unter dem Titel "Fortbildung im Ehrenamt" richtet sich ausschließlich an Ehrenamtliche und Freiwillige, die in Tempelhof-Schöneberg ein Ehrenamt ausüben. Insgesamt werden 15 vom Bezirksamt finanzierte Kurse angeboten, die ein breites Spektrum abdecken. Sie reichen von Kursen mit vier Unterrichtseinheiten bis zu dreitägigen Veranstaltungen, mit Themen wie "Kommunikation" über "Erfolgreiche Teamarbeit" bis zu "Fundraising - Strategieentwicklung für Vereine".

Alle weiteren Informationen und Anmeldung bei der VHS am Barbarossaplatz 5, 902 77 30 00. Das Ehrenamtsbüro im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, Zimmer 140/41, ist unter 902 77 60 50 zu erreichen, Internet: www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/ehrenamt.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden