Fotos vom Kalten Krieg

Tempelhof. Anlässlich des 20. Jahrestags des Abzugs der Alliierten aus Deutschland präsentiert die Fotografin Sabine von Breunig, Meisterschülerin von Arno Fischer, im Rathaus am Tempelhofer Damm 165 die Ausstellung "Final Walk". Die Aufnahmen zeigen Machtzentren des Kalten Krieges und das, was am Ende davon übrig blieb. Breunig hat sowohl hinter Mauern und Stacheldraht in der Sperrzone Zossen/Wünsdorf, dem früheren Oberkommando der russischen Streitkräfte, als auch im ehemaligen Berliner Hauptquartier der amerikanischen Streitkräfte in der Clayallee fotografiert. Die Fotos sind bis Anfang Juli montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.