Jugendliche unternehmen eine Zeitreise über 14 Stationen

Erinnerung an einen ungebrochenen Ballon-Höhenrekord von 1901. Bevor das Gelände bebaut wurde, wurde hier Luftfahrtgeschichte geschrieben. (Foto: HDK)

Tempelhof. Die Museen des Bezirks laden am 14. Juli zu einer von Jugendlichen begleiteten Führung entlang des Geschichtsparcours Papestraße ein.

Der im Rahmen des Programms Stadtumbau West entlang der General-Pape-Straße angelegte Parcours ist ein museales Open-Air-Projekt der Tempelhof-Schöneberger Museen im Auftrag des Bezirksamts zur historischen Erschließung des ehemaligen Militärgeländes. Er geht über 14 Stationen von der Kolonnenbrücke in Schöneberg bis zum Werner-Voß-Damm in Tempelhof und informiert über die Entwicklung des weitläufigen Areals. Die einzelnen Stationen sollen die Sicht von Anwohnern und Passanten nicht nur auf die denkmalgeschützte Architektur der Vergangenheit richten, sondern sie auch in den Spuren verschwundener Orte und verborgener Geschichten auf den Weg durch das Quartier bringen. Die Zeitreise beginnt im 18. Jahrhundert.
Treffpunkt ist 11 Uhr am Bahnhof Südkreuz an der General-Pape-Straße, Ecke Werner-Voß-Damm. Die Teilnahme ist kostenlos.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.