Pressemuseum im Ullsteinhaus

Tempelhof.Im Ullsteinhaus soll ein rund 1000 Quadratmeter großes Pressemuseum entstehen. Kernstück soll die Sammlung des bekannten Fotografen Robert Lebeck werden. Er hat 30 000 Exponate aus der Geschichte der Fotoreportage von 1839 bis 1973 zusammengetragen. Die Museumsidee stammt von dem Journalisten Holger Wettingfeld aus Tempelhof. Unter anderen hat Wettingfeld den Schriftsteller Sten Nadolny und den Theaterregisseur und Ullstein-Enkel Geoffrey Layton mit im Boot und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz unterstütz den Plan. Als ehemaliger Standort des alten Ullstein-Verlags und später von verschiedenen Zeitungen gilt den Initiatoren das "untrennbar mit der Pressegeschichte Berlins verbundene" Gebäude am Teltowkanal als der perfekte Ort.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden