Tempelhofer Forum zieht an den Teltowkanal

Mit der Ruhe ist es bald vorbei. Ed Koch zieht mit dem Tempelhofer Forum in die turbulente ufa-Fabrik. (Foto: HDK)

Tempelhof. Fast auf den Tag 13 Jahre nach dem ersten Seminar auf dem Friedhofsgelände an der Gottlieb-Dunkel-Straße 26 fand am 26. September das letzte statt. Das im Tempelhofer Forum zieht in die ufa-Fabrik. Die Immobilie wird voraussichtlich vom Liegenschaftsfonds vermarktet.

Das erste Seminar am neuen Standort im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufa-Fabrik, Viktoriastraße 12-18, findet am 13. Januar statt. Das Tempelhofer Forum gehört zum Zuständigkeitsbereich des Jugendamts und der jetzige Standort wird zum Jahresende aufgegeben. Die von einem Trägerverein unter Leitung von Ed Koch betriebene Weiterbildungseinrichtung bietet Seminare für Erzieher aus allen Bereichen an. Adressaten sind Kitas, Tagespflege-, Horte und Freizeitstätten und ähnliche Einrichtungen."Das Forum ist ja schon mehrfach umgezogen. Bis 1997 waren wir als eine Art Wanderzirkus in verschiedenen bezirklichen Jugendeinrichtungen unterwegs", erinnert sich Koch. Der erste feste Standort war dann das Jugendfreizeitheim Mariendorf in der Kurfürstenstraße und seit dem Jahr 2000 residiert das Forum schließlich im ehemaligen Friedhofsverwaltungsgebäude an der Gottlieb-Dunkel-Straße. Nächste Station ist nun das ufa-Fabrikgelände am Teltowkanal. "Die Seminarteilnehmer und Dozenten freuen sich nicht nur über den neuen, namhaften Standort, sondern vor allem darüber, dass es mit dem Tempelhofer Forum überhaupt weitergeht", so Ed Koch.

Weitere Informationen sowie das gesamte Seminarprogramm unter www.tempelhoferforum.de.

Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.