Tempolimit in der Attilastraße soll ausgedehnt werden

Die am Attilaplatz beginnende Tempo-30-Zone soll bis zur Gersdorfstraße ausgeweitet werden. (Foto: HDK)

Tempelhof. Die in der Attilastraße zwischen Attilaplatz und Chlodwigstraße bestehende Tempo-30-Regelung soll bis zur Attila-, Ecke Gersdorfstraße verlängert werden.

Das jedenfalls hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) jetzt beschlossen. Nun hat das Bezirksamt die Aufgabe, sich bei den zuständigen Stellen beim Senat und der Verkehrslenkung Berlin für die Verlängerung des Abschnitts einzusetzen und weitere Tempo-30-Schilder anschrauben zu lassen. Bislang endet der zwischen 22 und 6 Uhr geltende Tempo-30-Abschnitt an der Chlodwigstraße. Das Problem: "Am derzeitigen Ende des Tempo-30-Abschnitts wird insbesondere in südlicher Fahrtrichtung abends und nachts stark beschleunigt. Zahlreiche Ein- und Mehrfamilienhäuser sind durch den damit verbundenen Lärm in Mitleidenschaft gezogen. Ein hoher Lkw-Anteil in Kombination mit dem schlechten Zustand der Fahrbahndecke erzeugt eine vermeidbare Lärmbelästigung", begründet der CDU-Bezirksverordnete Peter Rimmler den Antrag seiner Fraktion. Wann, beziehungsweise ob überhaupt die neuen Schilder angeschraubt werden, steht noch nicht fest.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden