Unfallfahrer zu Fuß getürmt

Tempelhof.Nachdem er Sonntagfrüh gegen 5 Uhr sein Auto gegen die Absperrgeländer der U-Bahnstation Kaiserin-Augusta-Straße gefahren hatte, flüchtete der Fahrer. Der Wagen war kurz zuvor Polizeibeamten aufgefallen, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Tempelhofer Damm in Richtung Süden unterwegs war. An der Ecke Albrechtstraße fuhr der Raser ungebremst und bei roter Ampel in den Kreuzungsbereich ein, um nach rechts in die Albrechtstraße abzubiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, krachte in das Absperrgeländer und blieb zwischen Geländer und Ampelmast stecken. Offenbar unverletzt machte sich der Verkehrsrowdy zu Fuß aus dem Staub. Die Suche nach ihm dauerte bei Redaktionsschluss noch an.
Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden