Volksbegehren schwächelt

Tempelhof.Für das Zustandekommen des Volksbegehren zum Erhalt des Tempelhofer Feldes in seiner jetzigen Form und ohne weitere Bebauung fehlen zwei Monate nach dem Start der Sammlung noch rund 110 000 Unterschriften. Nach Angaben der Landesabstimmungsleiterin Petra Michaelis-Merzbach sind bis Redaktionsschluss knapp 63 500 Unterschriften eingereicht worden. Damit der Volksentscheid stattfinden kann, müssen bis zum 13. Januar insgesamt rund 174 000 gültige Unterschriften eingereicht werden.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.