Volles Programm beim 29. Tempelhof-Schöneberger Frauenmärz

Tempelhof-Schöneberg. "AkzepTanz" lautet das Motto des Frauenmärz 2014. Vom 7. bis 30. März stehen 21 Veranstaltung auf dem Programm.

"Akzeptanz ist ein aktives Einverstandensein, also den Kreis zu öffnen und andere und anderes willkommen zu heißen. Für ein besseres, verständigeres Miteinander", erklären die Veranstalter das Motto. Die traditionelle Eröffnungsparty mit Tombola steigt am 7. März im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße 11. Sie beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Die offizielle Eröffnung zelebrieren die Choreografin und Regisseurin Heike Hennig, die das zeitgenössische Tanztheater revolutioniert hat, und Jutta Kaddatz, Stadträtin für Bildung, Kultur und Sport. Anschließend gibt es ein Bühnenprogramm. Vor dem Hintergrund der Akzeptanz sind unter anderem Improvisationstheater und Tanzperformances, Akrobatik, Cha-Cha-Cha und schrilles "Voguing" angekündigt. In den folgenden drei Wochen bis zum Monatsende stehen wieder kreuz und quer durch den Bezirk Lesungen, Kabarett, Diskussionen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Informationsveranstaltungen und vieles mehr auf dem Programm. Präsentiert werden unter anderem Künstlerinnen wie das Duo "Pilotinnen" oder die Performancekünstler von "meet MIMOSA" sowie eine szenische Lesung der Schauspielerin Monica Gruber.

Rauschende Tanznacht

In diesem Rahmen findet auch wieder die Unternehmerinnenmesse im Rathaus Schöneberg statt. "Neuer Programmpunkt ist eine rauschende Tanznacht mit dem Damenorchester Salome, in der so richtig gefeiert werden darf, nicht nur mit Swing und Tango", freut sich Ute Knarr-Herriger, die langjährige Cheforganisatorin vom Bereich Dezentrale Kulturarbeit des Bezirks. Auf dem Parkett werden Tangoprofis wie Michael Sacher oder die Swingtänzerin Anna Porzelt anleiten und zum Mitmachen einladen.

Der Frauenmärz-Flyer mit allen Terminen, Daten, Details und Veranstaltungsorten liegt kostenlos in den Rathäusern, Bibliotheken und anderen öffentlichen Einrichtungen im Bezirk aus. Internet: www.frauenmaerz.de und www.dezentrale-kulturarbeit.de.


Horst-Dieter Keitel / hdk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.