Gutschein für Kurse hilft jungen Familien

Jugendstadtrat Oliver Schworck, NUSZ-Geschäftsführerin Renate Wilkening, Sozial- und Gesundheitsstadträtin Sibyll Klotz und Projektkoordinatorin Gudrun Grohmann präsentieren den Gutschein. (Foto: NUSZ)

Tempelhof-Schöneberg. Eltern mit Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr wird jetzt der Zugang zu Familienbildungsangeboten erleichtert. Mittel zum Zweck ist ein 40-Euro-Gutschein.

Der kostenlos im Rahmen der Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ erhältliche Gutschein zur Förderung der Erziehungskompetenz angepriesen und kann beim Buchen eines Angebots im Rahmen der Familienbildung (beispielsweise für PEKiP-Kurse, Babymassagen oder Eltern-Kind-Turnen) eingelöst werden. Angesprochen sind Familien, die sich ein solches Angebot sonst finanziell nicht leisten könnten, oder die in einer belasteten oder isolierten Situation leben.

„Der Besuch von Familienbildungskursen trägt zum einen dazu bei, dass Eltern im Umgang mit ihrem Baby mehr Sicherheit und Kompetenz erlangen und zum anderen, Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen“, so die offizielle Intention dazu aus dem Bezirksamt. Die Gutscheine werden vom Tempelhof-Schöneberger Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (KJGD) ausgegeben und müssen innerhalb von sechs Monaten im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik, Viktoriastraße 13, im Nachbarschaftsheim Schöneberg, Holsteinische Straße 30, im Lichtenrader Nachbarschafts- und Familienzentrum Finchleystraße 10, in der Schöneberger Kiez-Oase, Karl-Schrader-Straße 7-8, oder bei der Evangelischen Familienbildung Tempelhof, Friedrich-Franz-Straße 11b, eingelöst werden. Weitere Anbieter sind geplant. HDK

Fragen zum Familiengutschein beantwortet die Koordinatorin der Aktion, Gudrun Grohmann, unter  75 50 31 75.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.