Herzkatheterlabor in Betrieb

Bürgermeisterin Angelika Schöttler wurde bei der Einweihung des Labors von Chefärztin Dr. Prof. Zohnlhöfer-Momm über die Funktion der Einrichtung informiert. (Foto: BezAmt)
Berlin: Vivantes Wenckebach Klinikum |

Tempelhof. Nach rund achtmonatiger Bauzeit ist Ende Januar in Beisein von Bürgermeisterin Angelika Schöttler das neue Herzkatheterlabor im Vivantes Wenckebach-Klinikum eingeweiht worden. Das 2,3 Millionen Euro teure Labor verbessert die kardiologische Versorgung im Bezirk.

Das Krankenhaus an der Wenckebachstraße 23 rechnet mit mindestens 700 Herzkatheter-Untersuchungen und Interventionen pro Jahr. Bislang mussten Patienten für eine entsprechende Untersuchung ins Schöneberger Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum verlegt werden.

Diese aufwendigen und für manche Patienten auch anstrengenden Transporte fallen jetzt weg. Neben Patienten mit akuten Herzproblemen wie Herzinfarkten oder akute Koronarsyndromen, sollen nun alle Patienten mit Herzproblemen in der neuen Wenckebach-Einrichtung behandelt werden. Schließlich hat das Zentrum für Altersmedizin immer mehr ältere Herzpatienten. Auch sie können nun vor Ort therapiert werden.

Prof. Dr. Dietlind Zohlnhöfer-Momm, Chefärztin der Wenckebach-Klinik für Innere Medizin – Kardiologie und Intensivmedizin erklärt, wie es funktioniert: „Minimalinvasive Verfahren zur Behandlung von verengten Herzkranzgefäßen werden immer schonender und sicherer und sind mehr und mehr insbesondere auch für ältere Patienten geeignet. So führen wir Herzkatheteruntersuchungen größtenteils über die Armgefäße durch. Dies ist für den Patienten sehr viel angenehmer und weniger belastend.“

Die Chefärztin führte die Bürgermeisterin durch die neuen Räumlichkeiten und erklärte ihr die Behandlungsabläufe. Gabriele Schöttler gratulierte und freute sich über eine „effektivere medizinische Versorgungslage der Bevölkerung des Bezirks – aber auch berlinweit“. HDK

Informationen unter http://asurl.de/12vh.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.