Krimineller Tiefgang: Ausstellung ehrt Bestsellerautorin Donna Leon

Als eingefleischter Donna-Leon-Fan unterstützt Tibor Loibl die neue MedienPoint-Schau. (Foto: Häcke)
Berlin: Medienpoint Tempelhof |

Tempelhof. „Ihre Krimis sind nicht nur eine Aneinanderreihung von Leichen. Nein, es sind humorvolle Delikatessen mit kriminellen Tiefgang“, schwärmt Donna-Leon-Fan Tibor Loibl aus Tempelhof.

Loibl hat seine umfangreiche Leon-Krimisammlung dem MedienPoint für das aktuelle September-Programm zur Verfügung gestellt. Mit einer Hommage zum 75. Geburtstag von Donna Leon feiert der soziale Buchladen in der Werderstraße, ein Projekt vom Verein Kulturring in Berlin, den ganzen Monat die am 28. September 1942 in New Jersey geborene Schriftstellerin.

Die weitgereiste Frau, die seit dem Erscheinen ihres Erstlingswerks 1992 in der Regel jedes Jahr ein Buch schreibt und mit ihren Krimis rund um den sympathischen Commissario Brunetti stets die deutschen Bestsellerlisten anführt, arbeitete in verschieden Ländern rund um den Globus, unter anderem als Lehrerin, Reisebegleiterin oder Werbetexterin. Heute lebt Donna Leon in der Nähe von Venedig, wo sie an einer Universität englische Litaratur lehrt. Und MedienPoint-Frontmann Henning Hamann weiß zu berichten, dass ihre in Italien spielenden Romane ausgerechnet dort nicht veröffentlicht werden. „Leon möchte es nicht, weil sie keine gebürtige Italienerin ist und dort keinen Unfrieden stiften will. Denn in ihren Büchern kritisiert sie auch oft die politischen Verhältnisse des Landes“, so Hamann.

Das alles und noch vieles mehr, erfahren Interessierte beim Besuch der Ausstellung rund um das Leben und Wirken der Bestsellerautorin.HDK

Der MedienPoint Tempelhof, Werderstraße 13, ist montags bis freitagsvon 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen:  78 89 31 94.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.